Wildcards für Golubic und Teichmann


Fedcup-Feeling an den „Samsung Open presented by Cornèr“: Die Schweizerinnen Viktorija Golubic und Jil Teichmann erhalten in Lugano je eine Wildcard.

Lugano, Schweiz — Wir freuen uns, die Vergabe der Wildcards für das Hauptfeld des neuen WTA-Sandturniers im TC Lido zu verkünden. Auch im Tessin sollen unsere Schweizer Heimstars im Rampenlicht stehen. Somit kommen die Nummer 108 der Welt, Viktorija Golubic, und die nur 29 Plätze tiefer klassierte Jil Teichmann (WTA 137) ab dem 9. April zum Handkuss, sich inmitten der internationalen Tennis-Elite zu messen.

Zu dieser ist nebst der derzeit besten Schweizerin Timea Bacsinszky (WTA 46), der Französin Kristina Mladenovic (WTA 19), die das Tableau anführt, auch die zweifache Grand-Slam-Siegerin und frühere Weltnummer 2 aus Russland, Svetlana Kuznetsova (WTA 29), dank einer Wildcard gestossen.

Aufgrund der Leistungsdichte war die Entscheidung über die Vergabe der Wildcards nicht einfach.

Die 25-jährige Zürcherin Golubic hat sowohl bei tollen Fedcup-Auftritten wie auch mit ihrem sensationellen Sieg 2016 in Gstaad bewiesen, wie stark sie vor Heimpublikum sein kann. Und die 20-jährige, aufstrebende Teichmann hat in ihrer noch jungen Karriere den vorläufigen Höhepunkt erreicht. Anspruchsvolle Matches auf WTA-Stufe werden sie weiter nach oben bringen.

Auch Acapulco-Finalistin Stefanie Vögele sowie die mit 39 Jahren erstaunlich auftretende Patty Schnyder hätten sich dieses nachträgliche Ostergeschenk bei den Samsung Open verdient. Da Patty Schnyder sich kurzfristig eine Verletzung am Fussgelenk zugezogen hat, wird sie nicht in Lugano spielen können.

Vögele kämpft nun ab Sonntag, 8. April in der Qualifikation um die letzten Plätze im Hauptfeld. Die Schweizer Garde wird komplettiert durch Amra Sadikovic und die jungen Talente Leonie Küng (17), Simona Waltert (17) und Ylena In-Albon (19) welche die vier Quali-Wildcards erhalten.

Eingerahmt wird das Tennisfest im malerischen TC Lido Lugano mit der „Kids Clinic“ am Samstag, 7. April 13 Uhr, wo die jüngsten Fans beim ungezwungenen Spiel mit den Spielerinnen und der Turnierbotschafterin Martina Hingis auf ihre Kosten kommen. Der Eintritt ist frei.

Im Anschluss stehen die Schweizer Aushängeschilder des Turniers den Medien zur Verfügung.
Die Auslosung des Hauptfeldes findet am Sonntag, 8. April in der Villa Castagnola statt.